Angebote zu "Schreibtisch" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Lippmann-Fotografie. Unkopierbare und einzigart...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Kunst - Fotografie und Film, Note: 1,3, Universität Siegen, Veranstaltung: Fotografie. Geschichte ihrer ideologischen Funktionen., Sprache: Deutsch, Abstract: Täglich begegnen sie uns. Im Bilderrahmen auf unserem Schreibtisch schaut uns der Lebenspartner an, auf Werbeplakaten in der Innenstadt posiert ein Model im neusten Sommertrend oder in digitalisierter Form auf unserem Computer befindet sich eine regelrechte Datenflut an Bildern. Fotografien sind für uns etwas ganz Alltägliches. Viele besitzen eine eigene Kamera und können so jederzeit leicht Fotografien anfertigen - und das, u.a. dank der Handykameras, auch noch überall. Diese Bilder können dann in verschiedensten Formaten und Qualitäten gedruckt oder weiterverarbeitet werden.[...] All dies ist den mit der Fotografie assoziierten Eigenschaften von der Fähigkeit der Momentaufnahme, der benutzerfreundlichen Bedienung des Fotoapparats und der Möglichkeit der Vervielfältigung der Bilder zu verdanken. Doch was man bei all der Selbstverständlichkeit um Fotografien und ihrer Anfertigung vergisst ist die Tatsache, dass es noch andere Fotografieverfahren gibt, als die uns bekannten analogen Dreifarb-Fotografieverfahren oder die digitale Fotografie. Vor über hundert Jahren entwickelte Gabriel Lippmann ein Verfahren, mit dem auf eine vollkommen andere Art Farbfotografien erzeugt werden können. Doch obwohl die Qualität der Bilder hervorragend und die Haltbarkeit der Bilder deutlich höher als bei den heutzutage verbreiteten Verfahren ist, konnte sich sein Verfahren nicht durchsetzen. Doch warum, wenn es doch so gute und qualitativ hochwertige Bilder herstellen konnte?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Lippmann-Fotografie. Unkopierbare und einzigart...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Kunst - Fotografie und Film, Note: 1,3, Universität Siegen, Veranstaltung: Fotografie. Geschichte ihrer ideologischen Funktionen., Sprache: Deutsch, Abstract: Täglich begegnen sie uns. Im Bilderrahmen auf unserem Schreibtisch schaut uns der Lebenspartner an, auf Werbeplakaten in der Innenstadt posiert ein Model im neusten Sommertrend oder in digitalisierter Form auf unserem Computer befindet sich eine regelrechte Datenflut an Bildern. Fotografien sind für uns etwas ganz Alltägliches. Viele besitzen eine eigene Kamera und können so jederzeit leicht Fotografien anfertigen - und das, u.a. dank der Handykameras, auch noch überall. Diese Bilder können dann in verschiedensten Formaten und Qualitäten gedruckt oder weiterverarbeitet werden.[...] All dies ist den mit der Fotografie assoziierten Eigenschaften von der Fähigkeit der Momentaufnahme, der benutzerfreundlichen Bedienung des Fotoapparats und der Möglichkeit der Vervielfältigung der Bilder zu verdanken. Doch was man bei all der Selbstverständlichkeit um Fotografien und ihrer Anfertigung vergisst ist die Tatsache, dass es noch andere Fotografieverfahren gibt, als die uns bekannten analogen Dreifarb-Fotografieverfahren oder die digitale Fotografie. Vor über hundert Jahren entwickelte Gabriel Lippmann ein Verfahren, mit dem auf eine vollkommen andere Art Farbfotografien erzeugt werden können. Doch obwohl die Qualität der Bilder hervorragend und die Haltbarkeit der Bilder deutlich höher als bei den heutzutage verbreiteten Verfahren ist, konnte sich sein Verfahren nicht durchsetzen. Doch warum, wenn es doch so gute und qualitativ hochwertige Bilder herstellen konnte?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Lippmann-Fotografie. Unkopierbare und einzigart...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Kunst - Fotografie und Film, Note: 1,3, Universität Siegen, Veranstaltung: Fotografie. Geschichte ihrer ideologischen Funktionen., Sprache: Deutsch, Abstract: Täglich begegnen sie uns. Im Bilderrahmen auf unserem Schreibtisch schaut uns der Lebenspartner an, auf Werbeplakaten in der Innenstadt posiert ein Model im neusten Sommertrend oder in digitalisierter Form auf unserem Computer befindet sich eine regelrechte Datenflut an Bildern. Fotografien sind für uns etwas ganz Alltägliches. Viele besitzen eine eigene Kamera und können so jederzeit leicht Fotografien anfertigen - und das, u.a. dank der Handykameras, auch noch überall. Diese Bilder können dann in verschiedensten Formaten und Qualitäten gedruckt oder weiterverarbeitet werden.[...] All dies ist den mit der Fotografie assoziierten Eigenschaften von der Fähigkeit der Momentaufnahme, der benutzerfreundlichen Bedienung des Fotoapparats und der Möglichkeit der Vervielfältigung der Bilder zu verdanken. Doch was man bei all der Selbstverständlichkeit um Fotografien und ihrer Anfertigung vergisst ist die Tatsache, dass es noch andere Fotografieverfahren gibt, als die uns bekannten analogen Dreifarb-Fotografieverfahren oder die digitale Fotografie. Vor über hundert Jahren entwickelte Gabriel Lippmann ein Verfahren, mit dem auf eine vollkommen andere Art Farbfotografien erzeugt werden können. Doch obwohl die Qualität der Bilder hervorragend und die Haltbarkeit der Bilder deutlich höher als bei den heutzutage verbreiteten Verfahren ist, konnte sich sein Verfahren nicht durchsetzen. Doch warum, wenn es doch so gute und qualitativ hochwertige Bilder herstellen konnte?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot